Sirenen-Warnung der Bevölkerung – Probealarm in Bayern im Rahmen des Bundesweiten Warntags 2022

Logo vom Bundesweiten Warntag in Orange

Der nächste bundesweite Warntag findet am 08. Dezember 2022 statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel.

Pünktlich um 11:00 Uhr aktivieren die beteiligten Behörden und Einsatzkräfte zeitgleich unterschiedliche Warnmittel wie z. B. Radio und Fernsehen, digitale Stadtanzeigetafeln oder Warn-Apps.

Auf diese Weise werden die technischen Abläufe im Fall einer Warnung und auch die Warnmittel selber auf ihre Funktion und auf mögliche Schwachstellen hin überprüft. Im Nachgang werden von den Verantwortlichen gegebenenfalls Verbesserungen vorgenommen und so das System der Bevölkerungswarnung sicherer gemacht.

Der bundesweite Warntag dient weiterhin dem Ziel, die Menschen in Deutschland über die Warnung der Bevölkerung zu informieren und sie damit für Warnungen zu sensibilisieren.

Am geplanten bundesweiten Warntag soll erstmals auch die Warnung der Bevölkerung über das sogenannte Cell-Broadcast-System getestet werden.

Beim Cell Broadcasting erhalten alle Handynutzer, die sich zu einer bestimmten Zeit in einer Funkzelle aufhalten, eine Mitteilung, die aussieht wie eine SMS. Anders als bei den Warn-Apps Nina und Katwarn werden damit auch Menschen erreicht, die kein Smartphone verwenden.

Vorab werden von den Mobilfunkbetreibern bereits Info-SMS über das neue Warnverfahren verschickt.


Probealarm im Landkreis Aichach-Friedberg
Hinweis: Im Landkreis Aichach-Friedberg werden wohl nur vereinzelt die Sirenen zu hören sein, da viele Sirenen nicht für diese Art der Warnung geeignet sind. So gehen wir im Gemeindegebiet Dasing derzeit nicht davon aus, dass die Sirenen zu hören sind. Wir empfehlen Ihnen aber die Nutzung von Warn-Apps (z.B. Nina).

NINA Warn-App

 

Weitere Infos gibt es auch unter https://warnung-der-bevoelkerung.de/

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.