Kniffelturnier Regeln

Spielregeln Kniffelturnier
 
(1) Gespielt wird an 4er oder 3er Tischen, wobei die ersten Tische zunächst in der optimalen Größe von 4 Personen voll besetzt werden, z.B. bei 16 Personen 4-4-4-4 oder 17 Personen 4-4-3-3-3. Die Aufteilung auf die Tische wird ausgelost.
 
(2) Gespielt werden 4 Runden á 2 Spiele. Nach jeweils zwei Spielen (= 1 Runde) werden die Spieltische neu ausgelost.
 
(3) Spielmodus
Runde 1: Ein Spiel normal mit freier Reihenfolge und ein Spiel von oben nach unten.
Runde 2: Ein Spiel normal mit freier Reihenfolge und ein Spiel von unten nach oben.
Runde 3: Ein Spiel normal mit freier Reihenfolge und ein Spiel zuerst obere Hälfte.
Runde 4: Ein Spiel normal mit freier Reihenfolge und ein Spiel zuerst untere Hälfte.

(4) Für einen zweiten Kniffel in einem Spiel erhält man 50 Punkte, jedoch muss das gewürfelte Ergebnis in ein freies Feld eingetragen werden können. Wird nach einer festgelegten Reihenfolge gespielt, muss der erwürfelte Kniffel in das nächste Feld passen. Wird in Runde 1 beim zweiten Spiel bzw. in Runde 2 im 2. Spiel in der oberen Hälfte ein Kniffel erreicht, muss dieser auch oben eingetragen werden. Wird dann im Kniffelfeld auch ein Kniffel erwürfelt, dann gibt es die 50 Zusatzpunkte.

(5) Turniersieger ist der Spieler, der in den vier Spielrunden die meisten Augen erwürfelt hat.

(6) Stechen: Spieler mit gleicher Augenzahl werfen abwechselnd, bis jemand zuerst einen Kniffel erzielt (egal mit welcher Zahl)! Bei gleicher Wurfzahl wird das Stechen wiederholt.

(7) Die Spieler an einem Tisch sind gegenseitig für das korrekte Eintragen und Ausrechnen der Gesamtpunktzahl verantwortlich. Die Spielzettel werden lediglich nochmals von der Turnierleitung auf offensichtliche Fehler überprüft.

(8) Bei Streitigkeiten oder Unklarheiten entscheidet die Turnierleitung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Änderungen (bis Turnierbeginn) der Turnierregeln bleiben dem Veranstalter vorbehalten.

 

Grundregeln Kniffelspiel:

Spielverlauf
Die Spieler sind reihum einmal pro Runde mit dem Würfeln an der Reihe. Dabei können sie bis zu dreimal würfeln. Der erste Wurf erfolgt mit allen fünf Würfeln. Danach kann der Spieler sich entscheiden, mit wie vielen Würfeln er beim 2. und 3. Versuch würfeln möchte. Dabei lässt er die Würfel, die er behalten möchte, vor sich liegen, und würfelt nur mit denen, die ihm „nicht gefallen“. So kann er versuchen, sein Ergebnis mit dem 2. und 3. Versuch zu verbessern. Er kann aber auch auf einen oder beide Zusatzwürfe verzichten.
Spätestens nach dem dritten Wurf muss der Spieler sein Wurfergebnis in den Kniffel-Block eintragen lassen. Erfüllt der Wurf keine der Bedingungen für die Kästchen, wird ein beliebiges Kästchen „gestrichen“ (= eine Null wird eingetragen).

Beispiel:
Dora hat drei Fünfen und zwei Dreien gewürfelt. Sie hat nun vier Möglichkeiten:
■ 15 Punkte. Im oberen Teil in ihrem Kästchen für die Fünfen (Die Würfel, die andere Zahlen zeigen, werden nicht gezählt.)
■ 6 Punkte. Im oberen Teil in ihrem Kästchen für die Dreien
■ 21 Punkte. Im unteren Teil in ihrem Kästchen für Dreierpasch
■ 25 Punkte. Im unteren Teil in ihrem Kästchen für Full-House

Die Punkte
Der Kniffel-Block ist unterteilt in einen oberen und einen unteren Teil. Im oberen Teil sind die Kästchen für Einsen, Zweien, Dreien, Vieren, Fünfen und Sechsen. Entschließt sich ein Spieler, sein Würfelergebnis hier eintragen zu lassen, zählt er alle gewürfelten gleichen Zahlen zusammen und der Schreiber trägt das Ergebnis in das entsprechende
Kästchen ein.

Bonus
Um den Bonus von 35 Punkten zu bekommen, müssen die Spieler mindestens 63 Punkte im gesamten oberen Teil zusammenaddiert erreichen.

Spielende
Das Spiel endet, sobald das letzte Kästchen beim letzten Spieler ausgefüllt ist. Nun werden alle Punkte (Boni nicht vergessen) zusammengerechnet. Der Spieler mit den meisten Punkten ist der Sieger.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.